Saubere Energie durch kalte Fusion – ein ewiger Traum

  • Mittwoch, 9. Juli 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. Juli 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. Juli 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Unmengen an Energie, sauber und billig produziert: Das verspricht der Traum von der kalten Fusion. Während Forscher den Glauben an diese Technologie längst verloren haben, basteln Aussenseiter daran weiter.

Eine leuchtende Strassenlaterne an der Meeresküste.
Bildlegende: Eine Utopie: Energie aus der Verschmelzung von Wasserstoff zu Helium. www.fotocommunity.de/bergerfoto

«Wir habens!»: Zwei Chemiker aus den USA und Grossbritannien melden den Durchbruch bei der kalten Fusion. Ohne grossen Aufwand sei es gelungen, Wasserstoff zu Helium zu verschmelzen und damit billige Energie à discrétion zu produzieren.

Das ist jetzt 25 Jahre her und bis heute ein einmaliges Lehrstück über faule Forschung. Die beiden Wissenschaftler haben sich ihre Karriere ruiniert und die seriöse Forschung hat sich von der Idee der kalten Fusion abgewendet. Nur Aussenseiter, Scharlatane und Idealisten glauben weiter daran.

Autor/in: Frank Grotelüschen