Sex und Medien: Wie die «Liebe Marta» die Schweiz prägte

  • Freitag, 7. November 2008, 9:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 7. November 2008, 9:05 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 7. November 2008, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Freitag, 7. November 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. November 2008, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. November 2008, 5:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 8. November 2008, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Marta Emmeneggers Sexratgeber-Kolumne im Blick war in den 1980er- und 90er-Jahren Kult. Eine Gruppe von Historikerinnen und Historikern hat die Kolumne jetzt erstmals wissenschaftlich erforscht.

Emmenegger begann 1966 als Journalistin und Kolumnistin für Erziehungsfragen bei der Zeitschrift «Annabelle». Ab 1973 war sie Redaktorin der Zeitschrift «Annette», bevor sie schliesslich 1980 Kolumnistin, Sex- und Partnerschaftsberaterin beim «Blick» wurde.

Mit ihren Antworten auf Leserfragen, die sich durch Fachwissen, Verständnis und Natürlichkeit auszeichneten, wurde sie zu einer Institution und prägte das Denken über und den Umgang mit Sexualität in der Schweiz. 16 Jahre lang pflegte sie die populäre Kolumne, später hielt sie Vorträge oder war als Beraterin tätig. Marta Emmenegger starb am 12. Dezember 2001 im Alter von 78 Jahren.

Autor/in: Christina Caprez