Sommerserie Umbrüche: Urban Farming im städtischen Kreislauf (W)

  • Freitag, 18. Juli 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. Juli 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 18. Juli 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Städte werden immer mehr zu Kreisläufen, in denen Abfälle rezykliert, organische Stoffe wiederverwertet und neu auch Nahrungsmittel produziert werden.

Eine «Urban Farming»-Anlage in Chicago.
Bildlegende: Eine «Urban Farming»-Anlage in Chicago. Wikimedia/Steven Walling

Ein Gewächshaus und eine Fischzucht, die miteinander über ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem verbunden sind: Das ist die Grundidee der Urban Farmers. Sie haben in Basel, auf dem Flachdach eines Industriebaus, die erste Anlage errichtet, weitere sind bestellt.

Essen für die Stadt, in der Stadt produziert: Darum geht es den Urban Farmers, und sie liegen damit voll im Trend. Denn Städte werden immer mehr zu in sich geschlossenen Kreisläufen, sagt der Urbanist an der ETH Zürich, Andy Spörri, in der Sendung von Christoph Keller.

Wiederholung Kontext vom 8. Oktober 2013

Autor/in: Christoph Keller