Tandem-Gespräche 3/7: Frank Köhnlein und Thomas Raab

  • Dienstag, 21. Juli 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 21. Juli 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 21. Juli 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ein Basler Kinder- und Jugendpsychiater trifft auf einen Wiener Mathematiker. Beide schreiben Krimis. Eine Begegnung mit Tiefgang und Abgründen.

«Vollopfer» heisst Frank Köhnleins erster Krimi. Ein Sachbuchkrimi mit Einblick in das jugendpsychiatrische Handwerk und in Adoleszentenseelen in Not. Kein Wunder: Frank Köhnlein ist Oberarzt an der Basler Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

In der Kontextsommerserie Tandem trifft er einen ehemaligen Legastheniker zum Stundengespräch. Dieser heisst Thomas Raab und ist nach einer Zeit als Mathematik- und Sportlehrer erfolgreicher Krimiautor. Seine Metzgerromane sind in Österreich ein Renner und wurden von der ARD verfilmt.

Eine fast geschwisterliche Begegnung von zwei Männern mit Tiefgang zu unerwarteten Themen.

Beiträge

  • Findet man als Autor im Affenhaus Inspiration?

    Zuviel Recherche bedroht die Fantasie!

    Im ersten Teil des Gesprächs geht es um Frauen als Förderinnen und um Absichtslosigkeit, um Schreibprozesse im Affenhaus und in der Kinderstube, um das grösste Krankenhaus Europas und um Menschlichkeit, um Autismus und Joghurtsorten.

    Cornelia Kazis

  • Wie muss man sich in Pissoirs benehmen? Ein Gesprächsthema von Raab und Köhnlein.

    Bin ich zu sehr Gutmensch?

    Kann man beim Schreiben den Leser wirklich vergessen? Das ist eine Frage, die beide Autoren beschäftigt. Daneben ist in ihrer Begegnung von abgeschnittenen Zungen und Benimmregeln in Pissoirs die Rede. Von Perfektionismus auch und von Humor. Von Kindsmisshandlung und einem kindlichen Mörder.

    Und von der geheimen Mission der beiden Autoren.

    Cornelia Kazis

  • Schweigen und Stille: Ein Thema, das beide Autoren beschäftigt.

    Schweigen und Schwarz

    Köhnleins Romanheld heisst Hepp und ist wie sein Erfinder Kinder- und Jugendpsychiater. Raabs Kommissar ist ein eigenbrötlerischer Restaurator mit dem umständlichen Namen Willibald Adrian Metzger.

    Was wenn Hepp und Metzger sich gegenübersässen? Ein interessantes Gedankenexperiment. Ausserdem geht es um die Nichtfarbe Schwarz, um Schweigen und Stille. Um den Rotstift, um Mathematik im Roman und um eine verbotene Frucht namens Playmobil.

    Cornelia Kazis

Autor/in: Cornelia Kazis, Moderation: Ellinor Landmann