Über 80? Unterschätzt!

  • Montag, 16. Juni 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. Juni 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Juni 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Altersdiskussion wird zu eng und mit einseitigem Fokus auf die Pflege- und Rentenkosten geführt. Was ältere Menschen selber denken, bleibt häufig auf der Strecke. Was den Wandel des hohen Alters ausmacht ebenso.

Eine ältere Frau ist ein Konfitüre-Brot.
Bildlegende: Was denken ältere Menschen über das Älterwerden? Keystone

Alt werden will fast jeder. Alt sein aber kaum jemand. Wenn es um Hochaltrigkeit geht, spielt die Kostenfrage eine zu grosse Rolle.

Und: Die Bilder von Hochaltrigkeit sind Bilder von gestern. Zurzeit benötigt nur ein Drittel der 85-Jährigen Pflege. Und in Kürze werden 80-Jährige zu den jüngeren Alten gehören. Denn Jugendliche mit Geburtsjahr 2000 haben eine Lebenserwartung von 100 Jahren. Viel Nachdenken und Umdenken über das Vierte Alter in Gegenwart und Zukunft ist also in unserer Gesellschaft angesagt.

In der Sendung von Cornelia Kazis erhellen die Politikerin Monika Stocker von der «Grossmütterrevolution», der Alterssoziologe François Höpflinger und der Philosoph Wilhelm Schmid unbekanntere Seiten der Hochaltrigkeit.

Autor/in: Cornelia Kazis