Von Aufständen verschont, aber ohne Visionen

  • Montag, 16. Dezember 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. Dezember 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Dezember 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Politikverdrossenheit und Frustration bei den Menschen in Marokko und Algerien sind gross.

Mit Werbebanner fordert die Regierung die Marokkaner auf, zu wählen. November 2011 in Rabat.
Bildlegende: Mit Werbebanner fordert die Regierung die Marokkaner auf, zu wählen. November 2011 in Rabat. Keystone

Vor rund drei Jahren begannen die arabischen Aufstände im tunesischen Hinterland. In Marokko und Algerien konnten die Behörden mit Zugeständnissen und Repression verhindern, dass sich die Unzufriedenheit in landesweiten Aufständen äusserte.

Doch in beiden Ländern wird keine wirklich zukunftsfähige Politik betrieben. Manche Beobachter meinen, dass die weit verbreitete Unzufriedenheit eines Tages in blinde Gewalt umschlagen könnte.

Buchhinweis:
Hasni Abidi: «Où va le monde arabe?» Editions Erick Bonnier, 2012.

Autor/in: Beat Stauffer