Warum Europa nicht kaputtgespart werden darf

  • Montag, 7. Januar 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 7. Januar 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. Januar 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Mit der gegenwärtigen Währungspolitik werde Europa kaputtgespart, sagt der Ökonom Heiner Flassbeck.

Heiner Flassbeck an einer Medienkonferenz in Genf, 2009.
Bildlegende: Heiner Flassbeck an einer Medienkonferenz in Genf, 2009. Keystone / Martial Trezzini

Deutschland ist nach wie vor die Wachstumsmaschine, aber es muss Rücksicht nehmen auf die Länder des Südens in Europa, sonst wird Europa kaputtgespart. Und den Euro zu retten darf nicht das oberste Ziel der europäischen Finanzpolitik sein.

Das sagt der Ökonom Heiner Flassbeck, ein führender internationaler Experte in Finanzfragen und Leiter der Abteilung für Globalisierung und Entwicklung bei der UNCTAD, der UNO-Organisation für Handel und Entwicklung.

Er stellt sich den Fragen von Markus Mugglin.