Was ist mit den Alternativen zum Kapitalismus passiert?

  • Montag, 20. Juli 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 20. Juli 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 20. Juli 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

In den letzten Jahren hat der schonungslose, einzig durch Kennzahlen und Renditeerwartungen bestimmte Kapitalismus gesiegt. Doch einst gab es andere Gesellschaftsentwürfe. Was ist mit ihnen geschehen?

Trotz mittlerweile fast permanenter Finanzkrise, trotz globaler Armutsproblematik gibt es heute - selbst in sogenannt «kommunistischen» Staaten - nur ein einziges Wirtschafts- und Gesellschaftssystem: den Kapitalismus.

Die Oekonomisierung hat alle Bereiche des Lebens erfasst. Rendite scheint der einzige Wert, auf den sich die gesamte Gesellschaft einigen kann. Einst gab es einen «Dritten Weg» zwischen Sozialismus und Kapitalismus. Und auch heute existieren nichtkapitalistische Gesellschaftsentwürfe, etwa vom Neomarxisten David Harvey. Weshalb finden solche Ideen kaum Widerhall in der Oeffentlichkeit? Weshalb hat der Kapitalismus - auch an der Urne - gesiegt?

Beiträge

  • Suchte eine Alternative zum Kapitalismus: Ernest Mandel.

    Ernest Mandel und ein Weg zu einer gerechteren Welt

    Vor genau 20 Jahren starb der belgische Sozialwissenschaftler Ernest Mandel. Er war eine prominente Stimme der «Neuen Linken», die in Abgrenzung zum Staatssozialismus sowjetischer Prägung einerseits und zum Kapitalismus andererseits einen neuen Weg suchte.

    In einem Beitrag unseres Berliner Kollegen Winfried Roth erinnern wir an einen seinerzeit einflussreichen Sozialwissenschaftler und politischen Denker.

    Winfried Roth

  • Das Kapitalismus ist am Ende: so die These von David Harvey.

    David Harvey und die Widersprüche des Kapitalismus

    Der amerikanisch-britische Geograf David Harvey ist einer der meistzitierten neomarxistischen Denker. In seinem Buch «Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus» versucht er nachzuweisen, weshalb der Kapitalismus am Ende sei.

    Harvey stellt in seinem Buch Gegensätze wie Kapital und Arbeit, Konkurrenz und Monopol, Privateigentum und Staat, Armut und Reichtum einander gegenüber. Und er formuliert mit seinen «Ideen für die politische Praxis» ein weit gespanntes Aktionsprogramm, das den Menschen zu mehr Selbstbestimmung und der Welt zu mehr sozialer Gerechtigkeit verhelfen soll.

    Raphael Zehnder

  • Wo sind die Alternativen zum Kapitalismus geblieben?

    Was ist mit den Alternativen zum Kapitalismus passiert?

    Der Kapitalismus ist kein Naturgesetz, aber ein System, das unzählige Krisen überstanden hat. Obwohl sein Ende regelmässig vorhergesagt wird, scheint kein Kraut gegen den Kapitalismus gewachsen.

    Ist er vielleicht doch die beste aller möglichen Wirtschaftsordnungen? Und weshalb haben nichtkapitalistische Gedankengebäude heute einen so schweren Stand?

    Unter der Leitung von Hansjörg Schultz diskutieren SP-Nationalrätin Jacqueline Badran und der Oekonom Rolf Weder, Professor für Aussenwirtschaft und Europäische Integration an der Universität Basel.

    Hansjörg Schultz

Autor/in: Hansjörg Schultz und Raphael Zehnder, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Ellinor Landmann