Was macht gute Elternbildung aus?

  • Freitag, 14. Februar 2014, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. Februar 2014, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 14. Februar 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Eine Flut von Büchern zur «richtigen Erziehung» soll Eltern im Alltag den Weg durchs Chaos mit Kindern, Haushalt und Beruf ebnen. Die einen postulieren dies, die anderen das. Kann das hilfreich sein?

Porträtaufnahme von Jan Uwe Rogge
Bildlegende: Jan Uwe Rogge gilt als der deutsche «Erziehungspapst». zvg

«Erziehungspapst», dieses Attribut hört der Pädagoge ungern, denn predigen liegt ihm fern. Das zeigt sich auch in Jan Uwe Rogges jüngstem Buch «Der grosse ErziehungsCheck. Die besten Konzepte im Vergleich.»

Das Buch vergleicht die verbreitesten Erziehungsprogramme wie die «Super Nanny», Triple P, Family Lab oder auch Thomas Gordons Familienkonferenz. Rogge geht bei seiner Analyse den Fragen nach: Welche Grundhaltung ist zu finden? Welches Weltbild? Und wie wird das Kind gesehen?

Diese Fragen geben Cornelia Kazis Anlass um mit Jan Uwe Rogge ein Gespräch zu führen zum Kern der Sache: Was macht denn eigentlich gute Elternbildung aus?

Buchhinweis:
Jan-Uwe Rogge: Der grosse Erziehungs-Check. Die besten Konzepte im Vergleich. Verlag Klett-Cotta

Autor/in: Cornelia Kazis