Was wird hier gespielt? Die Wissenschaft des Verhandelns

  • Mittwoch, 25. November 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. November 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 25. November 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Viele Fragen der Weltpolitik werden am Verhandlungstisch geklärt. Doch wie verhandelt man eigentlich?

Klimavertrag, Flüchtlingskontingente, bilaterale Verträge – die grossen Herausforderungen der Weltpolitik werden allesamt am Verhandlungstisch angegangen.

Doch wie gehen die Verhandlungsparteien dabei vor? Welche Taktiken sind erfolgsversprechend? Und kann die Wissenschaft zu dieser Frage etwas beitragen? 

Kontext geht diesen Fragen nach – anhand konkreter Beispiele und im Gespräch mit dem ehemaligen Staatssekretär und heutigen Professor für Verhandlungsführung Michael Ambühl.

Beiträge

  • Die Spieltheorie versucht strategisches Handeln zu erklären.

    Die Spieltheorie

    Wissenschaftliche Theorien können beim Verhandeln helfen. Eine davon ist die sogenannte Spieltheorie.

    Sie besagt, dass je nach Verhandlungssituation verschiedene «Spiele» gespielt werden und es dabei quasi bestimmte Spielzüge der Gegenpartei gibt, die wahrscheinlicher oder unwahrscheinlicher sind. Eine launige Einführung.

    Uwe Springfeld

  • Die Vorbereitungen auf die Klimakonferenz in Paris laufen auf Hochtouren.

    Die Klimaverhandlungen

    Nächste Woche fängt in Paris die UN-Klimakonferenz an. Die Erwartungen sind riesig. Doch werden alle Vertragsparteien mitspielen? Für welche Gegenleistung? Und wie laufen solche multilateralen Verhandlungen überhaupt ab? Eine kurze Analyse.

    Thomas Häusler, Pascal Biber

  • Was ist die richtige Verhandlungsstrategie?

    Das Pokerface

    Wir verhandelt man richtig? Kaum jemand in der Schweiz dürfte mehr dazu zu sagen haben als Michael Ambühl. Er ist Professor für Verhandlungsführung und Konfliktmanagement an der ETH Zürich. Davor war er als Staatssekretär in wichtigen Dossiers Chefunterhändler der Schweiz.

    Michael Ambühl im Gespräch.

    Pascal Biber

  • Michael Ambühl bildet seine Studenten an der ETH Zürich zu Verhandlungsexperten aus.

    Der Verhandler-Nachwuchs

    Der Verhandlungsexperte Michael Ambühl gibt sein Wissen in Verhandlungstaktik an der ETH Zürich an Studierende weiter – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern auch ganz praktisch.

    In Rollenspielen lernen die Studierenden, selber zu verhandeln. Ein Augenschein vor Ort.

    Pascal Biber

  • Der griechische Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis verfolgt ungewöhnliche Verhandlungstaktiken.

    Der Spieltheoretiker

    Yanis Varoufakis – der griechische Ex-Finanzminister hat in den Verhandlungen um die griechische Schuldenkrise mit einer ungewöhnlichen Verhandlungstaktik auf sich aufmerksam gemacht. Die einen hassen ihn dafür, die anderen verehren ihn.

    Doch wovon liess er sich eigentlich leiten bei den Verhandlungen? Und welche Rolle spielte dabei die Spieltheorie? Ein Erklärungsversuch.

    Hanna Wick

Autor/in: Pascal Biber, Hanna Wick, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Brigitte Häring