Wenn Gletscher verschwinden

  • Freitag, 24. November 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. November 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 24. November 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wenn Gletscher verschwinden, geht mehr verloren als ein Gletscher – es verschwinden auch wissenschaftliche Daten, klimatische Daten über Jahrhunderte, und eine touristische Attraktion.

Bis Ende dieses Jahrhunderts werden beinahe alle Gletscher im Alpenraum verschwunden sein, auch dann, wenn die Menschheit morgen mit dem Ausstoss von Klimagasen aufhören würde.

Schon heute sind viele Gletscher praktisch nicht mehr existent - mit drastischen Folgen. Denn mit ihrem Verschwinden verliert der Alpenraum wichtige Trinkwasserreserven, der Gletscher ist auch ein Kulturgut, es drohen Einbussen beim Tourismus - und: es gehen wissenschaftliche und klimatische Daten auf immer verloren.

Beiträge

  • Menschen, die in der Nähe des Aletschgletschers leben, haben eine besondere Beziehung zum Gletscher.

    Wenn der Gletscher zur Familie gehört

    Menschen, die in der Nähe des Aletschgletschers leben, haben eine besondere Beziehung zum Gletscher. Sie besuchen ihn dann und wann, sie sorgen sich um ihn, und manche sagen, er gehöre zur Familie. Nun aber zieht er sich zurück, verkümmert - das ist mehr als ein emotionaler Verlust.

    Eine Reportage.

    Christoph Keller

  • Immer wieder geben die Eismassen Überreste aus längst vergangenen Zeiten frei.

    Gletscher als gefrorene Menschheitsgeschichte

    Immer wieder geben die Eismassen Überreste aus längst vergangenen Zeiten frei. Daraus versuchen Archäologinnen und Glaziologen zu rekonstruieren, wie die Menschen vor Tausenden von Jahren erstmals die Alpen besiedelt haben – und auch, wie ihre Zukunft in dieser Gegend aussehen könnte.

    Cathrin Caprez

  • Forscherinnen und Forscher können das Klima vergangener Jahrhunderte anhand der eingekapselter Luft im Gletscher nachzeichnen.

    Gletscher als Klimaarchiv

    Im Verlauf seines Wachstums, seiner Entwicklung kapselt der Gletscher immer auch Luft mit ein. Daraus können Forscherinnen und Forscher das Klima vergangener Jahrhunderte nachzeichnen - und daraus auch Schlüsse für die Zukunft ziehen.

    Wissenschaftsredaktor Thomas Häusler gibt Auskunft.

    Brigitte Häring

Autor/in: Cathrin Caprez, Christoph Keller, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Raphael Zehnder