Wie der Westen im Orient Politik betreibt

  • Montag, 5. November 2012, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 5. November 2012, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. November 2012, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Montag, 5. November 2012, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Dienstag, 6. November 2012, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Dienstag, 6. November 2012, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Seit 11 Jahren führt der Westen Kriege in den Ländern des Orients. Gleichwohl dreht sich die Gewaltspirale immer schneller. Die Zahl der Opfer in den Krisengebieten steigt und ein Ende ist nicht absehbar. 

Die politische Situation in den Ländern des Orients verändert sich dramatisch. Die Konflikte in der Region, von Afghanistan bis Syrien, sind nicht gelöst. Der Westen zieht seine Armeen zurück, statt den Aufbau von Zivilgesellschaften zu fördern, und setzt mehr und mehr auf neue militärische Mittel wie Drohnen oder Cyberkrieg.

Nach wie vor folgt die westliche Politik im Orient einzig der Logik der Waffen, sagt der Publizist und langjährige Nah- und Fernost-Korrespondent Ulrich Tilgner im Gespräch mit Hansjörg Schultz.

Redaktion: Hansjörg Schultz