Wie sollen krebskranke Eltern mit ihren Kindern sprechen?

  • Donnerstag, 6. Juni 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. Juni 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. Juni 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Sobald in einer Familie eine Krebserkrankung auftritt, sind alle betroffen: Partner, Eltern und Kinder. Auch wenn es schwer fällt, sollten Eltern mit ihren Kindern über ihre Krankheit sprechen, denn ein altersgerechtes Gespräch ist weniger belastend als die Ungewissheit.

Eltern sollen die Kinder altersgerecht über Krebs aufklären.
Bildlegende: Eltern sollen die Kinder altersgerecht über Krebs aufklären. Keystone

Es kann schwer fallen, über die eigene Krankheit zu sprechen: Was sage ich den Kindern, wie und in welchem Moment? Kinder merken viel, auch Unausgesprochenes und leiden oft mehr als sie zugeben würden. Darum ist es sinnvoll, ihnen  ihrem Alter entsprechend  immer wieder Informationen zu geben und ihre Fragen zu beantworten, um sie dann einen möglichst normalen Alltag leben zu lassen.

Manchmal braucht es dafür Unterstützung. Psycho-Onkologinnen und Psycho-Onkologen können sie geben. Von ihren Erfahrungen berichten eine Psychologin, eine Psycho-Onkologin und ein Onkologe.

Autor/in: Katharina Kilchenmann