Carolin Widmann spielt Schumann, Schubert und Ives

Carolin Widmann, die Geigerin aus München mit Weltkarriere, schlägt Brücken zwischen dem klassisch-romantischen Repertoire und zeitgenössischer Musik. Im Mai 2012 in Schwetzingen zwischen Schubert, Schumann und dem »Vater der amerikanischen Moderne» Charles Ives.

Robert Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr.1 a-Moll op.105

Franz Schubert: Fantasie für Violine und Klavier C-Dur D 934

Charles Ives: Sonate für Violine und Klavier Nr.4 «Children's day at the camp meeting»

Robert Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr.2 d-Moll op.121

Carolin Widmann, Violine
Alexander Lonquich, Klavier

Aufnahme vom 09. Mai 2012, Mozartsaal Schwetzingen