Berliner ehren Schweizer Schriftsteller

Grosse Ehre für den Schweizer Schriftsteller und Dramaturg Lukas Bärfuss. Der 41-jährige Thuner erhält den Berliner Literaturpreis, welcher mit 36'000 Schweizer Franken dotiert ist.

Bildlegende: Keystone

Zu den Werken von Lukas Bärfuss gehören unter anderem der Ruanda-Roman «Hundert Tage» oder die Theaterstücke «Die sexuellen Neurosen unserer Eltern» und «Der Bus».

In seiner Prosa, seinen Hörspielen und Theatertexten gebe Lukas Bärfuss Freaks und Träumern, Schlafwandlern und Fremdlingen eine Stimme, heisst es in der Begründung der Ehrung.

Der Preis wird am 27. Februar 2013 von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit überreicht, die Laudatio hält der Schweizer Literturhistoriker Peter von Matt.

Der Preis wird seit 2005 von der Stiftung Preussische Seehandlung vergeben. Herta Müller, die 2009 auch den Nobelpreis für Literatur verliehen bekam, war die erste Schriftstellerin, die vor sieben Jahren den Berliner Literaturpreis entgegennehmen durfte.

Redaktion: Karin Rüfli