Entscheiden im Supermarkt der Möglichkeiten

Job oder Familie? Bio oder Budget? Oder lieber beides? Das Stapferhaus Lenzburg lässt Besucher in einer neuen Ausstellung über das Entscheiden nachdenken. Das Leben als «Supermarkt der Möglichkeiten». Die Besucher wägen ab, beziehen Stellung und sammeln Punkte.

Die Ausstellung «Entscheiden» ist einem Supermarkt nachempfunden - und fordert Entscheidungen: Am Eingang bietet das Stapferhaus den Besuchern verschiedene Taschen zur Auswahl.
Bildlegende: Die Ausstellung «Entscheiden» ist einem Supermarkt nachempfunden - und fordert Entscheidungen: Am Eingang bietet das Stapferhaus den Besuchern verschiedene Taschen zur Auswahl. Stapferhaus/Anita Affentranger

In der neuen Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg steht das Thema Entscheidungen im Zentrum. Die Ausstellung ist als Supermarkt aufgebaut und soll damit an die vielen Auswahlmöglichkeiten in einem Warenhaus erinnern.

Eintritt erst am Schluss bezahlen
Eine Ausstellung betreten ohne Eintritt zu bezahlen ist ein seltenes Vergnügen. Das Stapferhaus kommt auch weiterhin nicht ohne Kasse aus, allerdings steht diese am Ende der als Supermarkt aufgebauten Ausstellung.

Noch vor Beginn des Rundgangs muss eine Entscheidung getroffen, eine Einkaufstasche für den Entscheidungsbummel ausgesucht werden. Nach dieser eher leichten Übung kommen grosse Themen des Lebens auf die Besucher zu.

In einem Rund informieren Grafiken über alle Belange der Liebe, vom ersten Mal bis zur Scheidung. Drei Paare und Singles erzählen aus ihren Leben. Mit knapp einem Dutzend Fragen wird ausgelotet, ob man ewiger Treue oder freier Liebe zugeneigt ist.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg läuft bis Ende Juni 2013.

Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Donnerstag: 10 bis 20 Uhr
Montags geschlossen.

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Maurice Velati