Gotthelf neu entdecken

Als Pfarrer Albert Bizius hat er in Lützelflüh gewirkt, als Schriftsteller Jeremias Gotthelf gehört er zu den Grossen in der Schweizer Literatur. Heute erscheinen im Olms Verlag die ersten 8 Bände einer historisch-kritischen Gesamtausgabe der Gotthelf Werke.

Undatiertes Bild des Emmentaler Schriftstellers Jeremias Gotthelf.
Bildlegende: Undatiertes Bild des Emmentaler Schriftstellers Jeremias Gotthelf. Keystone

Eine historisch-kritische Gesamtausgabe ist ein wissenschaftliches Grundlagenwerk. Sie beinhaltet Erklärungen zu Personen und Sachverhalt, mit historisch wichtigen Fakten und Querverweisen auf andere Texte. Sie ist ein wissenschaftliches Grundlagenwerk und so etwas wie ein Tresor unseres Kulturguts.

In den ersten zwei Bänden lernt man zum Beispiel den politischen Publizisten Gotthelf kennen. Es gibt über 200 Zeitungsartikel mit gepfefferten Kommentaren. Und in den nächsten vier Bänden geht es um den Satiriker Gotthelf. Er hat von 1840-1845 wunderbare Satiren aufs Berner Patriziat geschrieben.

Wer Gotthelf bisher nur als nationalheiligen Bauerndichter wahrgenommen hat, wird in diesen ersten Bänden einen streitlustigen, politisch aktiven Menschen kennenlernen. Und es geht vielmehr um die industrielle Revolution als um die ländliche Bilderbuch-Schweiz.

Autor/in: Christian Schmid