50 Jahre Expo 1964: Tradition versus Moderne

Vor fünfzig Jahren blickte die ganze Schweiz nach Lausanne, am 30. April 1964 öffnete die Expo 64 ihre Tore. Im folgenden halben Jahr feierte die Schweiz sich selbst, mit einer Nabel- und Leistungsschau. Ziel der Expo war es, Tradition und Moderne zu verschränken. Ein schwieriges Unterfangen.

Die schwarz-weisse Fotografie zeigt das Areal der Expo 64 in Lausanne, auf dem viele Menschen flanieren zwischen Bäumen, Wiesen und hellen Wegen.
Bildlegende: Die Expo 64 in Lausanne: Während eines halben Jahres feierte die Schweiz sich selbst. Keystone

Weitere Themen des Morgens:

  • Buchbesprechung: «Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie» von Andreas Bernard
  • Spenderkinder: Fortpflanzungsmedizin in der Schweiz
  • Tag gegen Lärm: Lärm in der Musik

Moderation: Roland Fleig, Redaktion: Christina Caprez