Augenzeugenberichte über Tschernobyl als Theater-Stoff

Am 26. April 1986 kommt es im ukrainischen Tschernobyl in einem Reaktor zur Kernschmelze. Die Journalistin Swetlana Alexeijewitsch hat in den Jahren danach Hunderte Augenzeugen interviewt. Ihr Reportagen-Buch erschien 1997. Das Fabriktheater Zürich versucht nun eine persönliche Interpretation.

Eine Puppe blickt in eine Glaskugel.
Bildlegende: Was bedeutet Tschernobyl, wenn man zufällig am selben Tag geboren ist? Heta Multanen/Rote Fabrik

Weitere Themen:

  • Wie das Theater Basel junge Leute in die Oper locken will.
  • Schweden verbietet Mikroplastik in Körperpflegeprodukten.
  • Retrospektive zu Balthasar Burkhard in Winterthur mit unbekannten Werken.
  • Schweizer Musiker und ihre Probleme im Musikmarkt.
  • Musik zur Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele ist mehr als Staatspropaganda.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität