Autobahn-Raststätte Kölliken-Nord wird fünfzig

Am 16. August 1967, also heute vor genau fünfzig Jahren, wurde im aargauischen Kölliken die erste Autobahn-Raststätte der Schweiz eröffnet. Die Raststätten als Spiegel des gesellschaftlichen Wandels – die Kulturhistorikerin Karoliina Elmer hat dazu geforscht.

Die Autobahnraststätte Kölliken Nord in den siebziger Jahren
Bildlegende: In Kölliken-Nord hat vor 50 Jahren die erste Autobahnraststätte eröffnet. Damals betankten noch Tänkwartinnen die Autos. SRF/BVG

Weitere Themen:

  • Friedliches Miteinander der Religionen in Burkina Faso. Wie fragil ist der religiöse Friede im westafrikanischen Land?
  • Bilder als Existenzbeweis: Eine Ausstellung in New York zeigt die verschiedenen Identitäten der Whistleblowerin Chelsea Manning.
  • Vorwurf der mangelnden Transparenz: Betreibt das Humboldt-Forum in Berlin unzureichende Provenienzforschung?
  • So selten, so einzigartig: Die Lyrikerin Anna Maria Bacher schreibt und spricht als eine der ganz Wenigen noch auf Walserdeutsch.
  • Hassliebe mit dem Massentourismus: Betrachtungen zum Ferragosto – dem Höhepunkt der Feriensaison in Italien.

Moderation: Sandra Leis, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität