Autoren wehren sich gegen Massenüberwachung

Mehr als 500 Autoren aus aller Welt wollen mit einem internationalen Aufruf gegen «die systematische Massenüberwachung» in der digitalen Welt protestieren. Dazu ein Gespräch mit der in Basel lebenden Autorin Melitta Breznik.

Eine der Initiantinnen: Juli Zeh.
Bildlegende: Eine der Initiantinnen: Juli Zeh. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Urban Federer wird neuer Abt von Einsiedeln.
  • Die Kulturszene von Spanien ist im Wandel.
  • Kinostart von «Karma Shadub»

Moderation: Andreas Müller-Crepon, Redaktion: Eva Pfirter