Basel feiert 500 Jahre Erasmus von Rotterdam

In Basel stolpert man dieser Tage auf Schritt und Tritt über Erasmus. Vom historischen Museum über das Kunstmuseum bis hin zum Münster; sie alle zeigen was sie vom grossen Humanisten haben. Was ist heute wichtig an Erasmus? Ein Gespräch mit Judith Wipfler.

Ein Gemälde von Erasmus von Rotterdam.
Bildlegende: Was ist heute eigentlich wichtig an Erasmus? Creative Commons

Weitere Themen des Vorabends:

  • In den Gängen der Zürcher Hochschule der Künste im Toniareal sind derzeit farbige Muster und Schriftzüge zu sehen. Ein Akt des Protests?
  • Anders als die Waliser und die Schotten verfügt England bis heute über keine eigene Nationalhymne. Stattdessen ertönt jeweils vor den Fussballspielen die Hymne von ganz Grossbritannien. Dieser Umstand ärgert viele im «Mutterland des Fußballs».
  • Viele Architektinnen und Besucher der Architektur Biennale lassen sich wohl gerne mal von einem Gondoliere durch die Kanäle von Venedig kutschieren. Oder von der einzigen Gondoliera: der gebürtigen Hamburgerin Alex Hai.
  • Screenshot: Wie der Musik-Streamingdienst Pandora mit Personalisierter Politwerbung Geld verdient.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Igor Basic