Belgien - der Aufregung mit Augenmass und Humor begegnen

In Brüssel herrscht Ausnahmezustand. Und die Stadt steht fast still. Antwerpen ist eine halbe Autostunde von Brüssel entfernt. Ein Gespräch mit dem Schweizer Aviel Cahn, Intendant der flämischen Oper in Gent und Antwerpen. Er wirbt für Augenmass und lobt den belgischen Surrealismus und Humor.

Farbige Porträtaufnahme von Aviel Cahn.
Bildlegende: Der Schweizer Aviel Cahn ist Intendant der flämischen Oper in Gent und Antwerpen. Flickr / Bibliotheek Gent

Weitere Themen des Abends:

  • Der Salzburger Stier geht an die deutsche Kabarettistin Uta Köbernick, wohlverdient! Ihr Bühnenpartner Gunkel gratuliert.
  • Grippeimpfung ein Muss, wenn das Unternehmen es sanft einfordert? Wo die Grenze liegt, erklärt die Ethikerin.
  • Bodybuilding eine Kunst? Jawohl - in der Kunsthalle Zürich werden moderne Body gebildet.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: Beatrice Born