Crowdfunding im Literaturbetrieb

Crowdfundig steht für das Geldsammeln im Internet. In der Musikszene hat sich diese Art der Projekt-Finanzierung bereits etabliert. Aber auch in der Literatur finden sich immer mehr Autorinnen und Autoren, die auf diesem Weg ihre Idee verwirklichen wollen.

Bücher werden öfters auch über Crowdfunding finanziert.
Bildlegende: Bücher werden öfters auch über Crowdfunding finanziert. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Exorbitante Auktionspreise
  • Polnische Jugendliche demonstrieren gegen Kohlekraftwerke
  • UNESCO in der Krise

Autor/in: Eva Pfirter, Moderation: Annina Salis