Das traditionsreiche Lexikon «Brockhaus» wird eingestellt

So wie Tempo für Taschentücher steht, stand Brockhaus für Lexikon. Im Zeitalter von Internet aber schwindet die Kundschaft für umfangreiche Lexika in Papierform - Brockhaus soll eingestellt werden. Ein Gespräch mit Christoph Bläsi, Professor am Mainzer Institut für Buchwissenschaften.

Die ersten Vorläufer der Brockhaus Lexika erschienen im 18. Jahrhundert bei Löbel und Franke.
Bildlegende: Die ersten Vorläufer der Brockhaus Lexika erschienen im 18. Jahrhundert bei Löbel und Franke. Wikipedia/Florian Hirzinger

Weitere Themen des Morgens:

  • Freilicht-Theater «Wetterleuchten» von Volker Hesse. Der Premierenbericht.
  • «Sollbruchstelle» - die etwas andere Kunstausstellung. Gespräch mit der Kuratorin Nikkol Rot.
  • Buch-Tipp: «Hitchcock» von Éric Rohmer und Claude Chabrol.

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: Jennifer Khakshouri