Debatte um afrikanische Kunst

Mit den Missionaren, Beamten und Abenteurern kamen während der Kolonialzeit so manche Objekte in die ethnografischen Sammlungen europäischer Museen.Nach der Debatte um Raubkunst der Nazis scheint nun analog eine um koloniale Beutekunst entfacht zu sein. Wie geht man mit diesem zwiespältigen Erbe um?

Afrikanische Holzfiguren
Bildlegende: Was macht man mit der Beutekunst aus Afrika? Flickr/Marc Fuyà

Weitere Themen:

  • «Einige Nachrichten an das All» – Schweizer Uraufführung am Theater in St. Gallen.
  • Zwitschernder Gast - der Kuckuck kommt zu Besuch aus Afrika.
  • Orte der Utopie - das Literaturfestival am Monte Verità dreht sich um Sehnsuchtsziele.
  • Der deutsche Walt Disney – zum 100. Geburtstag von Rolf Kauka, dem Schöpfer von «Fix und Foxi».

Moderation: Katharina Mutz, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität