Der Blick ins Feuilleton mit Markus Wild

Markus Wild ist Philosophieprofessor an der Universität Basel. Er beschäftigt sich in seiner Lehre und seinen Studien unter anderem mit ethischen Fragen, mit Fragen zu Bewusstsein und Identität und Markus Wild gilt im deutschsprachigen Raum als Begründer einer eigentlichen Tierphilosophie.

Ein Mann mit raspelkurzem Haar und Brille sitzt im Radiostudio.
Bildlegende: Markus Wild prägte den Begriff Tierphilosophie im deutschsprachigen Raum. SRF

Weitere Themen des Mittags:

  • Der italienische Regisseur Roberto Benigni wird auf dem Vatikan-eigenen Fernsehsender «TV 2000» ein Buch präsentieren, das heute auf den Markt kommt. Es ist ein Interview mit Papst Franziskus zum Thema Barmherzigkeit.
  • Wir setzen uns mit Sokrates und Xantippe an den Tisch und lauschen ihren philosophischen Gesprächen. Heute drehen sich die philosophischen Gedanken um niemand geringeren als «Eros» - anlässlich eines Gelages zu Ehren des grössten Tragödiendichters im antiken Griechenland - Agaton.
  • Was ist eigentlich das Gute daran, älter zu werden? Ganz viel - wenn man eine 62-Jährige fragt. Unsere Serie zum Jahresbeginn übers Älterwerden heute mit Lislot Frei, ehemalige Musikredaktorin und Moderatorin.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität