Der Man Booker Prize geht an die südkoreanische Autorin Han Kang

In ihren Büchern greift Han Kang, geboren 1970, die grossen Themen ihrer Generation auf: Identitäts-Suche, Entwurzelung und die Frage nach dem Platz des Individuums in modernisierten Gesellschaften. Für ihren Roman "The Vegetarian" bekommt sie nun den renommierten Man Booker International Prize.

Autorin Han Kang gewann den «Man Booker Prize» für ihren Roman «The Vegetarian»
Bildlegende: «The Vegetarian» von Han Kang gewann den diesjährigen «Man Booker Prize» Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Eine neue Ausstellung im Museum Rietberg gibt Einblick in die Kulturgeschichte des Garten
  • "Toni Erdmann", der neue Film der deutschen Regisseurin Maren Ade, begeistert beim Festival in Cannes
  • Die wiederentdeckten Kurzgeschichten der amerikanischen Autorin Lucia Berlin erscheinen erstmals auf Deutsch

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Kultur Aktuell