Der Roman zum Roman: Marcel Prousts Briefe

Was heute E-Mail und Chat, war zu Marcel Prousts Zeit der Brief. Drei Zustellungen am Tag, dazu Rohrpost, von solchen Verhältnissen können wir nur träumen. Proust, der oft ans Bett gefesselt war, hat sie rege genutzt. Die Briefe sind besonders interessant, weil er sich darin ganz unverstellt zeigt.

Marcel Prousts Grab auf dem bekannten Friedhof Père Lachaise in Paris.
Bildlegende: Marcel Prousts Grab auf dem bekannten Friedhof Père Lachaise in Paris. Imago/PanoramiC

Weitere Themen des Morgens:

  • Wie wird der Literaturnobelpreis ausgemarcht? Ein Blick hinter die Kulissen mit dem Krimi-Autor und Kulturredaktor Arne Dahl
  • Geigen als Wertanlage: Wie kann das Investment zum Klingen gebracht werden?

Redaktion: Andreas Klaeui