Die doppelte Bedeutung des Begriffs der «Dreamer»

Donald Trump stoppt ein Programm zum Schutz junger Migranten. Menschen, die als Minderjährige mit ihren Eltern in die USA kamen, illegal und ohne Papiere, und die bisher bleiben durften. «Dreamer» heissen sie. Eine Betrachtung zu diesem politisch aufgeladenen Begriff.

Frauen und Männer halten Transparente und Plakate, auf denen ihr Widerstand gegen die Aufhebung des DACA-Programms bekunden
Bildlegende: Demonstrationen gegen die Ankündigung des US-Präsidenten, das DACA-Programm zu beenden imago/ZUMA Press

Weitere Themen:

  • Schubertiade, überdimensional: 140 Konzerte, 1'500 beteiligte Musiker und 20'000 Besucher sind die Eckwerte des Klassikfestivals in Yverdon-les-Bains.
  • Ein grosses, ein wichtiges Buch: «Underground Railroad» von Colson Whitehead sorgt nun auch bei uns für Furore.
  • Kunstmanifeste auf der Leinwand: Julian Rosenfeldts Film «Manifesto» macht auf vergnügliche Weise die Kraft der Kunst spürbar.
  • Das Kreuz mit dem Kreuz: Der Discounter LIDL retouchiert christliche Kreuze auf Produkteverpackungen weg und wird dafür scharf kritisiert.
  • Kunst aus Blütenstaub, Bienenwachs und Reis: Die Werke des Bildhauers Wolfgang Laib im LAC in Lugano.

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität