Die Opferrolle als politische Strategie?

Darf sich die SVP als Opfer von Ausgrenzung bezeichnen? Diese Frage gab Anlass zu heftigen Debatten in der Sendung von Roger Schawinski. Welche Strategie verfolgen Politiker, die öffentlich die Opferrolle suchen? Ein Gespräch mit Georg Kohler, Professor für politische Philosophie.

Porträt von Georg Kohler, Professor für politische Philosophie.
Bildlegende: Georg Kohler, Professor für politische Philosophie über die Debatt rund um Christoph Blochers Aussagen. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Radioaktivität als Heilmittel - ein Rückblick in die Medizingeschichte
  • «Wunschdenken» - das neue Buch von Thilo Sarrazin
  • «Macbeth» für Jugendliche im Vorstadttheater Basel

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Irene Grüter