Dildos, Kondome und Keuschheit – die Ausstellung «Sex in Wien»

Von der berühmten Vorstadtprostituierten Josefine Mutzenbacher über Sigmund Freud bis hin zu den Tabubrechern des «Wiener Aktionismus»: In der österreichischen Hauptstadt pflegt man seit jeher ein spezielles Verhältnis zum Erotischen.

Jemand hält ein paar Dildo-geformte Lollipops in der Hand.
Bildlegende: Zwischen Keuschheit, intimen Tagebüchern und Dildos: In der Wiener Ausstellung wird das spezielle Verhältnis der Stadt zum Erotischen gezeigt. Keystone

Die weiteren Themen des Vorabends:


• Streit um das Rätoromanische – Graubünden kämpft für den Erhalt des Lehrstuhls an der Universität Zürich
• Lebensbejahende Inszenierung zum Tod – das Lausanner Théâtre de Vidy startet in die neue Saison
• Neues von den Fab Four – der Beatles-Dokumentarfilm «Eight Days a Week»
• Screenshot – illegal, aber kostenlos: wie User per Streamripping Musik stehlen

Moderation: Beatrice Kern, Redaktion: David Vogel