Düster und komisch: Lewinskys Politsatire über die Schweiz

Ein vielschichtiger Plot mit falschen Fährten, überraschenden Indizien, bösartigen Intrigenspielen und vielen Anspielungen auf die reale Schweizer Politlandschaft – das ist der Krimi-Erstling des Schweizer Schriftstellers Charles Lewinsky «Der Wille des Volkes».

Portrait des Schweizer Schriftstellers Charles Lewinsky
Bildlegende: Der SchweizerSchriftsteller Charles Lewinsky imago/Gerhard Leber

Weitere Themen:

  • Zum Tod der US-amerikanischen Komödien-Ikone Jerry Lewis.
  • Aufruhr unter Archäologen: Dabei geht es um den Umgang mit archäologischen Fundstücken und die Frage: Wem gehören DANN-Spuren?
  • Die Planeten haben sie längst hinter sich gelassen und noch immer funkt die Voyager 2 Signale aus dem Weltall zur Erde.
  • Nach dem Roman nun der Film: «In Zeiten des abnehmenden Lichts».

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität