Ecuador – ein Hüter der Meinungsfreiheit?

Das angekündigte Asylgesuch des Prism-Enthüllers Edward Snowden in Ecuador rückt das Land als vermeintlichen Verteidiger der Presse- und Meinungsfreiheit ins Licht der Weltöffentlichkeit. Dabei hätte Präsident Rafael Correa jeden Anlass, vor der eigenen Türe zu kehren.

Weitere Themen des Vorabends:

  • Kein muslimisches Grabfeld in Schlieren
  • Die Auseinandersetzungen zwischen Salafisten und Säkularen in Tunesien nehmen zu
  • Wagners Tannhäuser als Parodie in Zürich
  • 628-E8: Ein Roman von Octave Mirbeau liegt in neuer Übersetzung vor    

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: David Vogel