Ein Denkmal für Flüchtlinge

Ai Wei Wei ist bekannt als Künstler und Menschenrechtsaktivist. Nun will der chinesische Regimekritiker mit seiner Kunst die Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingskrise vor der Küste Europas lenken. Auf der griechischen Insel Lesbos plant er ein Monument für die Flüchtlinge.

Ein Mann läuft am Sandstrand entlang.
Bildlegende: Ai Weiwei hat Lesbos vergangene Woche besucht um sich ein Bild von der Lage zu machen. Keystone / AP SANTI PALACIOS

Weiteres Thema des Vorabends:

  • Sind Grenzen sinnvoll? Eine Ausstellung im Pariser Museum für Immigrationsgeschichte geht der Frage nach.

Moderation: Jodok Hess, Redaktion: Sarah Herwig