Ein Leben für die Medizin

Marie Heim-Vögtlin war die erste Schweizerin, die Medizin studierte und später eine eigene Praxis führte. Dies galt in den 1860er Jahren als unerhört. Mit viel Fleiss und Selbstbewusstsein konnte Marie Heim-Vögtlin die gesellschaftlichen Vorurteile überwinden. Vor 100 Jahren starb die Aargauerin.

Marie Heim-Vögtlin widmete ihr Leben der Medizin.
Bildlegende: Marie Heim-Vögtlin widmete ihr Leben der Medizin. Keystone

Die weiteren Themen des Morgens:

  • ein Leben für die Freiheit: die Oper «Weisse Rose» in Biel und Solothurn erzählt vom Widerstand der Geschwister Scholl gegen die Naziherrschaft
  • die dänische Romanautorin Helle Helle erobert den deutschsprachigen Raum: mit einer unvergleichlich schwerelosen Sprache und einzigartigen Frauenfiguren
  • die Winterthurer Kurzfilmtage feiern ab morgen ihr 20jähriges Bestehen. Wir blicken zurück zu den Anfängen