Ein Portrait des Malers Francisco Sierra

Er gilt als Ausnahmetalent unter den jüngeren Schweizer Künstlern. Francisco Sierra, der eigenwillige Perfektionist, der in keine Schublade passt. Seine Werke changieren zwischen Hyperrealismus und Surrealismus, sind mal freundlich verspielt, mal frech verzwickt.

Weitere Themen des Morgens:

  • Francisco Sierra im Kunstmuseum Solothurn
  • Martin Miller und seine Mutter Alice Miller
  • das Wiener Burgtheater Debüt von August Diehl
  • Buchtipp: «Warum Menschen töten eine Polizeipsychologin ermittelt» von Claudia Brockmann

Moderation: Roland Fleig, Redaktion: Jennifer Khakshouri