Empörung über das Vorgehen der Behörden im Fall Gurlitt

Seit März 2012 wissen die deutschen Behörden von der Sammlung Gurlitt. Seither werden im Geheimen die Biographien der gefundenen Bilder recherchiert, und diese Geheimhaltung löst Unverständnis aus. Was sagen Kunstrechtsexperten zu diesem Vorgehen?

Gefunden wurden die Bilder Anfang 2012 – offiziell darüber informiert wurde erst, als dies der «Focus» 2013 aufdeckte.
Bildlegende: Gefunden wurden die Bilder Anfang 2012 – offiziell darüber informiert wurde erst, als dies der «Focus» 2013 aufdeckte. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Reaktionen in New York auf den Fall Gurlitt
  • Das Stadtzürcher Literaturmuseum Strauhof muss schliessen
  • Ist die Qualität im Wissenschaftsjournalismus noch gewährleistet?
  • Der Jazz-Musiker Heiri Känzig im Porträt

 

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: David Vogel