Eröffnung der 49. Solothurner Filmtage

Die 49. Solothurner Filmtage sind eröffnet. In Solothurn begrüsste die Direktorin Seraina Rohrer gestern das Publikum mit dem Wunsch nach noch viel mehr Schweizer Filmen - und dies obwohl sie schon dieses Mal nur rund zweihundert von 600 eingereichten Filmen überhaupt ins Programm aufnehmen konnte.

Der Dokumentarfilm «Glückspilze» wird an den Solothurnern Filmtagen gezeigt.
Bildlegende: Der Dokumentarfilm «Glückspilze» wird an den Solothurnern Filmtagen gezeigt. Solothurner Filmfestage / Aloco GmbH

Weitere Themen des Morgens:

  • «Verhext» von Mischa Käser im Tanzhaus Zürich
  • Geschichte der Olympischen Winterspiele - Ex-Skirennfahrer Giovanoli erinnert sich
  • Freilicht-Ausstellung Elevation 1049: «Between Heaven and Hell» in Gstaad

Moderation: Joachim Salau, Redaktion: Christina Caprez