Frauen und Macht - ein Manifest von Mary Beard

Die britische Althistorikerin Mary Beard versucht in ihrem neuen Buch das Machtgefälle zwischen Mann und Frau mit Blick auf die Vergangenheit zu erklären. Pünktlich zum internationalen Tag der Frau erscheint «Frauen und Macht», ein schmales, aber gehaltvolles Buch.

Dame mit langen, weissblonden Haaren sitzt nachdenklich auf einem Stuhl
Bildlegende: Mary Beard imago/Stella Pictures

Weitere Themen:

  • #LegallyBlack - junge AktivistInnen in London ersetzen weisse Schauspieler auf Filmplakaten durch schwarze und treffen damit im Netz den Nerv der Zeit.
  • Yoga Schweiz - der älteste Berufsverband der Schweiz feiert sein 50-jähriges Bestehen.
  • «Mollys Game» - nicht James Joyce' Molly Bloom, sondern eine Pokerspielerin, die Filmbranche und die Mafia stehen im Zentrum des gleichnamigen Films.
  • «Brunnen gehen» - junge Städter baden mitten im Winter in öffentlichen Brunnen. Warum?

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität