Gen-Schere CRISPR: Eingriff in die natürlichen Vererbungsgesetze?

Mit der Veränderung von Genen eines Krebskranken haben Forscher in China erstmalig die CRISPR-Methode - eine Art Gen-Schere - an einem Menschen ausprobiert. Potenziell erlaubt CRISPR aber nicht nur die Therapie von Krankheiten, sondern auch deren Weiterverbung – das ist ethisch bedenklich.

Ein Mann liegt auf einer Liege und wird in eine Röhre geschoben.
Bildlegende: Neue Erkenntnisse in der Krebsforschung lassen Patienten hoffen. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Mühsal der Toleranz: Heute vor 25 Jahren wurde das kroatische Vukovar Opfer der Jugoslawischen Volksarmee und serbischer Tschetnik-Verbände
  • Schönheit der Berge: Der Bildband «Aus den Bündner Bergen» vom Fotografen Robert Bösch bricht mit den gängigen Klischees der Bergfotografie
  • Musik der Melancholie: Mit seiner Kultband Puhdys war Dieter Birr untrennbar mit einem DDR-Lebensgefühl verbunden. Jetzt erscheint sein neues Album.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: Theresa Beyer