Gender-Marketing: Rosa für Mädchen, hellblau für Buben

Geschlechter-Stereotypen greifen früh, so eine neue US-amerikanische Studie im Wissenschaftsmagazin «Science». Mädchen glauben schon im Alter von sechs Jahren, dass Buben schlauer sind als Mädchen. Ein Grund dafür ist das Gender-Marketing. Die Produktewelt von Kindern ist stark stereotypisiert.

Spielzeugabteilung mit rosaroten Produkten
Bildlegende: keystone

Weitere Themen:

  • Der Kuss in der Literaturgeschichte ist das Thema in Peter von Matts neuem Buch «Sieben Küsse».
  • Ein Westschweizer Verein präsentiert die Idee, in der Schweiz Kulturhauptstädte zu lancieren.

  • Die Jugendoper «Mozart in Moskau» bringt argentinische und Schweizer Künstler zusammen.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Sarah Herwig