Gertrud Leutenegger ist für den Deutschen Buchpreis nominiert

Als einzige Schweizerin ist Gertrud Leutenegger für den Deutschen Buchpreis nominiert. Mit ihrem Roman «Panischer Frühling» gehört sie damit zu den sechs Finalisten, aus denen am Vorabend der Frankfurter Buchmesse der Sieger erkoren wird.

Porträt von Gertrud Leutenegger
Bildlegende: Das erste Mal nach vier Jahren ist wieder ein Schweizer Titel auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Revival der Vinyl-Platte dank EP-Aufnahmen
  • Juczok1001 und wie seine neuste EP entstand
  • Grosser Zulauf zum Front National am Jugendkongress
  • Generation 9/11, die Anschläge und ihre Folgen auf die Jugend

Moderation: Katharina Kilchenmann, Redaktion: Vanda Dürring