Griechenland auch ohne «Kultursender»

Griechenland hat seine staatlichen Fernseh- und Radio-Sender ausgeschaltet. Die Regierung argumentiert: Die staatlichen Medien seien aufgeblasen und viel zu teuer. «Aber der Entscheid trifft auch die Kulturschaffenden», sagt der griechische Autor Petros Markaris.

Angestellte des griechischen Staatssenders ERT nach der Ankündigung der Regierung, dass der Sender geschlossen wird.
Bildlegende: Angestellte des griechischen Staatssenders ERT nach der Ankündigung der Regierung, dass der Sender geschlossen wird. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • Bei fast 40 Prozent aller jungen Paarbeziehungen ist auf irgendeine Weise Gewalt im Spiel. Die Hintergründe.
  • Bruce Springsteen und die amerikanische Volksseele.
  • Ein interdisziplinäres Stationen-Theater in Trubschachen.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Remo Vitelli