Im Gespräch mit Deniz Gamze Ergüven

Heute startet der neue Film der türkischen Regisseurin Deniz Gamze Ergüven bei uns in den Kinos: «Mustang» heisst er. Es ist aber kein Western und es geht auch nicht um Pferde, sondern um fünf junge Mädchen, Schwestern in der Türkei.

Farbige Porträtaufnahme von Deniz Gamze Ergüvent.
Bildlegende: Die Regisseurin Deniz Gamze Ergüven ist Türkin, lebt und arbeitet aber in Frankreich. Imago

Weitere Themen des Morgens:

  • Ein Dokumentarfilm der BBC zeichnet ein ungewohntes Bild des verstorbenen Papsts Johannes Paul II. Der Papst, der kirchenpolitisch und theologisch ein Hardliner war, pflegte eine enge Freundschaft zur Philosophin Anna-Teresa Tyminiecka.
  • Die Vereinigten Arabischen Emirate, die Monarchie am persischen Golf ist eines der reichsten Länder der Welt. Dort soll künftig eine Ministerin für mehr Glück in der Bevölkerung sorgen.
  • Warum reist jemand von einem Krisengebiet ins andere, setzt sich dem Risiko von Entführung, Verwundung und schlimmstenfalls Tod aus - nur um Fotos zu machen? Für die amerikanische Fotojournalistin Lynsey Addario ist diese Arbeit eine Mission.

 

Moderation: Sarah Herwig, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität