«Iris von Roten wird auch heute noch unterschätzt»

Mit ihrem Buch «Frauen im Laufgitter» löste Iris von Roten 1958 in der Schweiz einen Skandal aus. Am Sonntag wäre die feministische Ikone 100 Jahre alt geworden. Was für ein Mensch war sie? Die Historikerin Elisabeth Joris, die Iris von Roten bereits als Kind kennengelernt hat, erinnert sich.

Schwarz-weiss Porträt von Iris von Roten
Bildlegende: Iris von Roten – mit «Frauen im Laufgitter» empörte sie die schweizer Gesellschaft der späten Fünziger Jahre. Keystone

Weitere Themen:

  • Einsiedler, Mystiker und Politiker: Der Schweizer Heilige Niklaus von Flüe im Faktencheck.
  • Jazzfestival Montreux im Wandel: Das Festival geht neue Wege, um sich aus der Masse herauszuheben.
  • Schweizer Theaterschaffen: Zum vierten Mal vergibt das Bundesamt für Kultur die Schweizer Theaterpreise.
  • Kinostart des dänischen Films «Parents»: Ein eindrückliches Psychogramm über eine Ehe in der Krise.
  • «Die grosse Krise»: Das neue Stück der jungen Basler Performancegruppe Helium X überzeugt.

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität