ISIS finanziert sich über Kunsthandel

Seit Kurzem weiss man, dass sich die islamistische Terror-Gruppe «ISIS» auch durch den Verkauf antiker Kunst-Schätze finanziert. Bei den Objekten soll es sich um geraubte Artefakte aus dem Irak und Syrien handeln. Woher kommen diese Schätze? Und wie gelangen sie in den internationalen Kunst-Handel?

Ein maskierter Mann steht auf einem Fahrzeug, das eine grosse Rakete mit sich führt.
Bildlegende: Machtdemonstration: Teure Aufrüstungen finanziert ISIS durch den Verkauf antiker Schätze. Reuters

Weitere Themen des Morgens:

  • Neue Bewegungen rund um den Ersten Weltkrieg: Dadaismus und Cabaret Voltaire
  • Nachruf Iring Fetscher
  • Schlüsselmomente einer Passion: Arabische Länder

Moderation: Patricia Moreno, Redaktion: Eva Pfirter