ITU-Konferenz in Dubai: Staatliche Zensur im Internet?

Vergangene Woche ging die Konferenz der Internationalen Fernmeldeunion ITU in Dubai zu Ende. Hauptthema war die Änderung der Telekommunikationsrichtlinien.

Dubai, am 14. Dezember 2012, beim Abschluss der ITU-Konferenz: Houlin Zhao, stv. Generalsekretär, Hamadoun Touré, Generalsekretär, Doreen Bogdan-Martin, ITU Chief of Strategic Planning and Membership, Mohamed Nasser Al-Ghanim, Chairman der Konferenz.
Bildlegende: Dubai, am 14. Dezember 2012, beim Abschluss der ITU-Konferenz: Houlin Zhao, stv. Generalsekretär, Hamadoun Touré, Generalsekretär, Doreen Bogdan-Martin, ITU Chief of Strategic Planning and Membership, Mohamed Nasser Al-Ghanim, Chairman der Konferenz. Keystone

Was technisch klingt, ist in Wirklichkeit höchst brisant: Es ging nämlich letztlich um die Freiheit des Internets. Die Konferenz hatte darum bereits im Vorfeld hohe Wellen geschlagen.

Weitere Themen:

Der Architekt Max Dudler, in Deutschland prominent tätig, baut nun auch in der Schweiz.

Zum ersten Todestag von Vaclav Havel.

Adventskalender: Bach als Strassenmusik mit Thomas Demenga und Teodoro Anzellotti.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: Nadja Fischer