Kultur- und Medienkampf in Polen

Saubere Kultur und hörige Medien: Das scheinen die Ziele zu sein, welche die neue katholisch-konservative Regierung in Polen verfolgt. Jedenfalls legen das die Ereignisse rund um einen vermeintlichen Theaterskandal im polnischen Breslau nahe.

Ein Mann sitzt vor polnischen Fahnen hinter einem goldenen Tisch.
Bildlegende: Aus Sicht des Kulturministers Piotr Glinski verstösst die Inszenierung gegen «Prinzipien des gesellschaftlichen Zusammenlebens». Keystone / JACEK TURCZYK

Weitere Themen des Vorabends:

  • Unter Druck: Das Theater Winkelwiese
  • Unerhört: Die Jazzgitarristin Mary Halvorson
  • Überlebt: «Karlheinz» von Billy Hutter

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Martin Lehmann