Leben an einem der unwirtlichsten Orte der Erde

In der «Höhle der Kristalle» in Mexiko, wachsen die grössten Kristalle der Welt. Das macht den Ort so faszinierend. Doch dort herrschen auch Temperaturen um die 50 Grad und die Luft ist äusserst stickig. Ausgerechnet dort wurde nun Leben entdeckt, das erst noch um die 10'000 Jahre alt ist.

Kristallhöhle
Bildlegende: Riesenkristalle aus Marienglas in der «Höhle der Kristalle». Wikimedia/Alexander Van Driessche

Weitere Themen:

  • Die Künstlerin Katja Schenker baut in der neuen Fachhochschule in Muttenz eine gigantische Skulptur
  • Der Zoologe Bernd Heinrich geht in seinem neuen Buch dem Geheimnis von Tierwanderungen nach
  • Ein Phänomen unserer Zeit: Netflix-Cheating

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: Remo Vitelli